HAL will be down for maintenance from Friday, June 10 at 4pm through Monday, June 13 at 9am. More information
Skip to Main content Skip to Navigation
Journal articles

The scientific method as hermeneutics of the self

Abstract : Die Wissenschaft ist kein völlig klares Gebilde und Wissenschaftler sind keine durch und durch rationalen Wesen, bei denen jede Voraussetzung perfekt bekannt und explizit und ihre Methoden transparent sein sollen. Sie vermitteln - ob sie wollen oder nicht, ob sie es wissen oder nicht - ihre Überzeugungen, ihre sozialen und psychischen Bestimmungen, die den von ihnen angewandten Methoden zugrunde liegen. Der Artikel versucht, die gewählten wissenschaftlichen Methoden zu beleuchten, indem er einen schattenhaften Teil der Forscher in Aktion setzt, der hier in der Wahl ihrer Objekte, Konzepte und Methoden ebenso wie in der Art und Weise, wie sie wissenschaftliche Fragen stellen, in eine biographische Erzählung überführt wird. Was wäre, wenn die Forschungstätigkeit zunächst in einen Abgrund geführt würde und die verwendete Methode eine Hermeneutik des Selbst wäre?
Document type :
Journal articles
Complete list of metadata

https://hal-cyu.archives-ouvertes.fr//hal-03545367
Contributor : Béatrice Mabilon-Bonfils Connect in order to contact the contributor
Submitted on : Thursday, January 27, 2022 - 11:12:15 AM
Last modification on : Thursday, February 3, 2022 - 3:56:35 PM

Identifiers

  • HAL Id : hal-03545367, version 1

Collections

Citation

Béatrice Mabilon-Bonfils. The scientific method as hermeneutics of the self. Bildungsforschung, Zeitschrift bildungsforschung e.V., 2021, La méthode et le chemin, 2 / 2021. ⟨hal-03545367⟩

Share

Metrics

Record views

6